Karl-Heinz Marschner
Kleine Poststraße 1
03222 Lübbenau/Spreewald

Telefon: 03542 2075
Fax:      03542 403148
Mobil:    0172 3501118

Kahnfahrt "Lust auf NaTour"

Das Biosphärenreservat „Spreewald“  – Pflanzen und Tiere hautnah! ( ca. 5 Stunden)

 

Dieses ökologisch orientierte Kahnfahrprogramm richtet sich an alle Besucher, die Lust auf Natur haben und unter sachkundiger Führung Wasserpflanzen, Libellen und andere Lebewesen des
Biosphärenreservates  „Spreewald“ kennenlernen und ausgehend von der konkreten Naturbeobachtung Details ihrer Biologie erfahren wollen.


Schwerpunkte dieser ökologisch orientierten Kahnfahrt sind:

  • Kennenlernen des sensiblen Ökosystems im Biosphärenreservat „Spreewald“

  • Vorstellen charakteristischer Pflanzen und Tiere der Feuchtbiotope

  • Sinnvolles Wassermanagement als Grundlage der Biodiversität: „Der Masterplan Spree“

  • Der Spreewald als Kulturlandschaft ! Lassen sich Naturschutz und nachhaltige Nutzung durch die Bewohner vereinbaren?

  • Traditionelle Landwirtschaft, und Fischerei und das Bemühen um einen nachhaltigen, sanften Tourismus

Neben einer Mittagspause, >>>die Auswahl des Gruppenessens finden Sie hier<<< machen wir am Nachmittag einen zweiten Stopp, der zum Besuch des Freilandmuseums Lehde oder als Kaffeepause genutzt werden kann.

Preis: Das Programm kostet inklusive Mittagessen ab der 16. Person 27,50€ pro Person. 
Kleinere Gruppen zu Pauschalpreisen >>>die Preise finden Sie hier<<<.

Für ganz Eilige gibt es auch ein etwas abgespecktes Programm, bei dem wir nur ein Naturschutzgebiet besuchen und auf die zweite Pause verzichten. Diese Variante dauert 3-4 Stunden.

Preis: Das Programm kostet inklusive Mittagessen ab der 16. Person 24,50€ pro Person. 
Kleinere Gruppen zu Pauschalpreisen >>>die Preise finden Sie hier<<<.

 

Falls Sie Lust auf mehr Bilder von Pflanzen und Tieren des Spreewaldes bekommen haben besuchen Sie meinen Link
www.fotos.web.de/kahnfaehrmann , dort finden Sie weitere Bilder von Pflanzen und Tieren des Biosphärenreservates Spreewaldes, aber auch von meinen zahlreichen Fotosafaris in Afrika, Asien und Amerika.